Kaffee

Aktien mit Kaffee Bezug

Die weite Welt des Kaffee

  1. Kaffeeketten
  2. Rohkaffeeproduzenten
  3. Kaffeehändler und Kaffeeröster
  4. Düngemittel und Pestizide

Starbucks – was ist das Geheimnis?

Viele Kaffeehäuser stehen für den 5 bis 10-fachen Jahresgewinn zum Verkauf, wenn diese privat verkauft werden. Starbucks hat es dagegen geschafft, deutlich höhere Bewertungen zu erreichen. Dies wurde durch die starke Marke, aber auch durch standardisierte Prozesse und Kontrolle die Bewertungen stark zu steigern. 

Wo wird Kaffee angebaut?

Kaffee wird vor allem in Höhen von 500 bis 2500 Meter angebaut. Dabei sollen die Kaffees aus dem Hochland eine bessere Qualität haben. Gleichzeitig braucht Kaffee relativ viel Wasser und die Temperatur sollte nie unter 10 Grad fallen. 

Wichtige Kaffeeproduzenten sind daher bergige Staaten in den Tropen und Subtropen. Äthiopien, Kenya, Tanzania, Ruanda, Vietnam, Indonesien, Brasilien, Ecuador und Kolumbien sind sehr wichtige Kaffeeproduzenten. 

Die größten Kaffeeanbaugebiete liegen im Hochland Vietnams und in den Bundesstaaten Sao Paulo und Parana im Südosten Brasiliens.

Welche Sorten gibt es?

Die Hauptsorten sind Robusta und Arabica. Robusta wird dabei viel in Vietnam angebaut, während die Hochlagen in Kolumbien vor allem für Arabica bekannt ist. Dabei gibt es eine ganze Reihe Unterarten, wie zum Beispiel Geisha – was zu den teuersten Kaffees der Welt gehört.

Kaffeeaktien

Hier eine kleine Vorstellung von verschiedenen Aktien aus dem Kaffeebereich: 

McDonalds

Fangen wir mit dem Clown an. McDonalds hat in den letzten 15 Jahren den Kaffeebereich stark ausgebaut und die Restaurants auch entsprechend eingerichtet. 

Starbucks

Natürlich die wichtigste Kaffeefirma der Welt! 

Dutch Bros

Eine kleine Drive-Through Kette aus den USA, die sich noch beweisen muss. 

Nestle

Einer der größten Nahrungsmittelhersteller der Welt. Der Kaffeebereich macht nur einen kleinen, aber wichtigen Markt bei Nestle aus.

Luckin Coffee

Eine chinesische Kaffeehauskette ähnlich wie Starbucks. Ich war oft bei Starbucks aber durchaus auch ab und zu bei Luckin. Ähnliche Qualität, aber etwas günstiger und weniger Betrieb. Allerdings wurde die Firma vor allem durch Bilanzfälschungen berühmt und berüchtigt. Trotzdem ist sie an der Börse sehr hoch bewertet…

JDE Peets

Eines der größten Kaffeehandels und Rösthäuser. JDE Peets hat Marken wie Jacobs und Senseo. 

JM Smuker 

Auch diese Kette betreibt eine Reihe von Cafes über die Marke Dunkin Donuts. 

Was ist das ideale Cafe für Investoren?

Das ideale Cafe verkauft guten Kaffee sehr schnell auf kleiner Fläche an sehr viele Konsumenten. Daher ist das beste Kaffee vielleicht nicht ein riesiges Cafe mit Sofern, sondern die höchsten Margen erreicht man ggf. Wenn man ein kleines Loch in einer Wand ist. 

Ideal sind die vielen “Loch in einer Wand” Cafes in Shanghai. Sie sind reine Goldgruben. 

Auch interessant sind Cafes auf Fahrrädern.